WALA Arzneimittel
  • Halsschmerzen bei Kindern

Halsschmerzen bei Kindern: häufig die ersten Erkältungsanzeichen

Wenn Kinder über Halsschmerzen klagen, kündigt sich meist eine Erkältung an. Denn über die Schleimhäute von Nase, Mund und Rachen gelangen Erkältungsviren in den Körper. Halsschmerzen können also ein erstes Anzeichen dafür sein, dass sich der Körper zur Wehr setzt, indem er mit einer Entzündung reagiert. In dieser frühen Phase kannst du die Abwehrkräfte deines Kindes unterstützen und so den Verlauf seiner Erkältung positiv beeinflussen. Ausserdem kannst du einiges gegen Schluckbeschwerden, Halskratzen oder Heiserkeit tun – also gegen die verschiedenen Beschwerden, die dein Kind als Halsschmerzen erlebt.

Was sagt dein Gefühl?

Wann zum Arzt / zur Ärztin? Diese Frage lässt sich nicht nur anhand von typischen Symptomen beantworten.

Entscheidend ist auch, was dein Bauchgefühl sagt.

Du kennst dich bzw. dein Kind schliesslich am besten. Deshalb solltest du zum Arzt / zur Ärztin gehen, wann immer du dich unsicher fühlst.

Wann zum Arzt / zur Ärztin, wenn Kinder Halsschmerzen haben?

  • Wenn plötzlich starke Halsschmerzen mit schmerzhaften Schluckbeschwerden auftreten
  • Wenn die Zunge stark belegt ist oder wenn du einen unangenehmen Mundgeruch wahrnimmst
  • Bei Fieber über 39 Grad Celsius
  • Wenn sich der Allgemeinzustand verschlechtert und mit Müdigkeit und Leistungsabfall einhergeht
  • Wenn die Beschwerden länger als zwei Tage anhalten

Was hilft Kindern bei Halsschmerzen?

In unseren Empfehlungen zum Thema Halsschmerzen bei Kindern findest du medizinische und pflegerische Aspekte gebündelt. Sie reichen von Arzneimitteltipps über äussere Anwendungen bis hin zu bewährten Hausmitteln.

Grundsätzlich gilt: Die hier genannten Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

1
Wärme von Kopf bis Fuss

Auch wenn der Wollschal immer eine gute Idee ist, sobald dein Kind Halsschmerzen hat – denke bitte auch an warme Füsse. Denn das Immunsystem deines Kindes kann nur reibungslos arbeiten, wenn ihm rundum warm ist.

2
Zitronenhalswickel

Dieser Wickel lindert die Halsschmerzen von Kindern (ab dem Schulalter) und ist ganz einfach anzuwenden. Alles, was du brauchst, hast du wahrscheinlich zu Hause. Unser kleiner Film und die Anleitung zeigen dir, wie der Wickel funktioniert.

Der Zitronenhalswickel wird im Gegensatz zu vielen anderen Wickeln nicht warm angelegt, sondern nur lauwarm, d. h. etwa zwei Grad unter Körpertemperatur, oder sogar kühl. Bitte beobachte oder frage dein Kind.

Hat es Schwierigkeiten beim Schlucken, bekommt es einen lauwarmen Wickel.
Ist sein Hals geschwollen und gerötet, bekommt es einen kühlen Wickel.

So geht's:

  • Das Substanztuch in eine kleine Schale mit lauwarmem bis kühlem Zitronenwasser geben (Saft einer halben Biozitrone auf ½ Liter Wasser).
  • Tuch auswringen und direkt von vorne um den Hals legen, dabei den Bereich der Halswirbel hinten aussparen.
  • Den ganzen Hals mit einem Wollschal umhüllen.
  • Den Wickel eine halbe Stunde wirken lassen, nur das feuchte Substanztuch entfernen und den Hals mit einem trockenen Schal weiter warmhalten.

3
Viel trinken

Damit sich die trockenen und gereizten Schleimhäute deines Kindes beruhigen, sollte es jetzt viel trinken: am besten zimmerwarmes stilles Wasser oder Tee, zum Beispiel Salbeitee.

4
Die Stimme schonen

Auch bei Kindern können Halsschmerzen mit Heiserkeit einhergehen: Ein heiseres Kind sollte so wenig wie möglich sprechen, damit die Entzündung im Bereich von Kehlkopf und Stimmbändern abheilen kann. Flüstern ist übrigens keine Alternative, weil es die Stimmbänder stärker beansprucht als normales Sprechen.

WALA Echinacea Mund- und Rachenspray

WALA Echinacea Mund- und Rachenspray kann zur lokalen Behandlung der Mund- und Rachenhöhle angewendet werden bei Entzündungen des Zahnfleisches, der Mundschleimhaut, der Mandeln und der Rachenschleimhaut.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lies die Packungsbeilage und lass dich von einer Fachperson beraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Ratgeber gibt es auch zum Download!

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für Arzneimittel, die die Hausapotheke bereichern
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen
Jetzt downloaden