WALA Arzneimittel
  • Magazin

Magazin & Nachrichten

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Stress & Erschöpfung

Schluss mit Schäfchenzählen

Er ist lebenswichtig für Mensch und Tier und ein immer noch geheimnisvolles Phänomen: der Schlaf.

Mehr

 

Thema: Magen & Darm, Stress & Erschöpfung

Verdauung – was passiert im Körper?

Die funktionelle Dreigliederung des Organismus

Stellen Sie sich zwei gegensätzliche Pole in Ihrem Körper vor – einen oben, einen unten. Als Vermittler dazwischen sorgt eine ausgleichende Mitte dafür, dass sich die Pole nicht ständig voneinander abstossen.

Der obere Pol ist das Nerven-Sinnes-System. Zu diesem gehören der Kopf, die Haut und all unsere Sinnesorgane. Das Sprichwort „Einen kühlen Kopf bewahren“ steht sinnbildlich für den Zustand, den das Nerven-Sinnes-System bevorzugt: kühl, wach, denkend.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Stress & Erschöpfung

Heilsamer Gesang

Es ist Mittwochabend, 19 Uhr. In dem Heileurythmie-Raum der Abteilung für psychosomatische und psychotherapeutische Medizin am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke sitzen mehr als 20 Patienten in einem Stuhlkreis. Seit nunmehr rund sechs Jahren lädt Heino Debus, ausgebildeter Krankenpfleger und zertifizierter Singleiter für Krankenhäuser, die Patienten der Abteilung ein, einen oft anstrengenden Therapietag mit Gesang zu beenden. Das aussergewöhnliche Angebot trifft bei den Patienten auf wachsende Resonanz: „Singen ist für mich pure Freude und so befreiend. Es macht Spass, ich spüre meine Lebendigkeit und ich darf einfach so sein, wie ich bin“, erzählt die 32-jährige Christel*, die aufgrund einer posttraumatischen Belastungsstörung seit mehreren Wochen behandelt wird.

Mehr

 

Thema: Anthroprosophische Medizin, Stress & Erschöpfung, WALA Heilmittel GmbH

Heileurythmie: Bewegungstherapie, die Körper und Seele miteinander in Einklang bringt

Die Heileurythmie kann nicht nur eine wirksame Hilfe im Krankheitsfall sein, sondern auch die Salutogenese (Entstehung und Erhaltung von Gesundheit) des Menschen unterstützen. Sie ist insbesondere ein guter Therapieansatz bei vegetativen oder psychosomatischen Störungen – etwa bei stressassoziierten Leiden.

Mehr