WALA Arzneimittel
  • Über Uns

Über uns

Der Mensch im Mittelpunkt.

So ganzheitlich unser Blick auf den Menschen ist, so ganzheitlich ist unser Verständnis von Medizin. Für uns sind Therapien aus der Schulmedizin und aus der Anthroposophischen Medizin dazu bestimmt, sich zu ergänzen. Unsere anthroposophischen Arzneimittel tragen ihren Anteil dazu bei, indem sie die Selbstheilungskräfte eines Menschen anregen und ihn in sein lebendiges Gleichgewicht zurückführen. Lesen Sie mehr.

Ein respektvoller Umgang mit der Natur.

Für unsere Präparate verarbeiten wir Substanzen aus den drei Naturreichen - der Mineralien, Tiere und Pflanzen. Nicht nur die Auswahl der Substanzen, sondern auch ihre Qualität hat entscheidenden Einfluss auf jedes unserer Arzneimittel. Indem wir auf Inhaltsstoffe setzen, die möglichst aus biologisch-dynamischem (Demeter) oder kontrolliert-biologischem Anbau stammen, bauen wir auf eine Form der Landwirtschaft, die ohne chemische Spritz- und Düngemittel arbeitet, die die Fruchtbarkeit des Bodens und die Vielfalt der Arten fördert und erhält, die natürliche Gleichgewichte achtet und den Gesamtorganismus Erde stärkt. In Sachen Bio-Anbau sind wir nicht nur überzeugt, sondern auch erfahren: Wir betreiben einen eigenen biologisch-dynamisch bewirtschafteten Heilpflanzengarten und eine Demeter-Landwirtschaft, den Sonnenhof. So können wir rund 150 Heilpflanzen von der Aussaat bis zur Ernte begleiten. Unser praktisches Wissen geben wir gerne weiter, indem wir zahlreiche Bio-Anbauprojekte in mehreren Ländern dieser Welt initiieren und fördern. Erfahren Sie mehr.

Ein einzigartiges Herstellverfahren.

Einzigartig für die WALA ist ein rhythmisches Verfahren, das Dr. Rudolf Hauschka entwickelt hat und das wir bis heute anwenden. Es ermöglicht uns Urtinkturen ohne Zusatz von Alkohol herzustellen. Denn nur so bleibt die ganze Kraft der Pflanze erhalten. Um die besondere Heilkraft unserer Wirksubstanzen zu erhalten vertrauen wir bei wesentlichen Verarbeitungsschritten auf Handarbeit. Mit der gleichen Sorgfalt, mit der wir unsere natürlichen Ausgangsubstanzen gewinnen, verarbeiten wir sie auch. Gleich hier mehr dazu.

Die WALA, eine wert-volle Stiftung.

Die nicht gemeinnützige WALA Unternehmensstiftung ist Trägerin für das Gesamtunternehmen WALA. Gewinn ist bei uns nur Mittel zum Zweck, nicht der Zweck selbst. Der Zweck ist die im Vordergrund stehende Firmenentwicklung und die Entwicklung der Mitarbeiter zu freien Menschen. Alle Gewinne fliessen daher zunächst in die Stiftung und werden anschliessend wertvoll eingesetzt: Für Investitionen in die Qualität und in die Zukunftssicherung unserer Arzneimittel. Lesen Sie hier mehr.

Mit Kompositionen ganzheitlich therapieren.

Unsere Urtinkturen und Auszüge, Abkochungen und Säfte sind – von wenigen Ausnahmen abgesehen – noch nicht das fertige Arzneimittel. Für viele Rezepturen verbinden wir ganz unterschiedlich aufbereitete Substanzen zu einer Komposition, ein „comp.“ in der Produktbezeichnung weist darauf hin. Dabei ist die Komposition immer mehr als die Summe der Einzelbestandteile. Mit ihr entsteht eine neue arzneiliche Ganzheit, die einer Erkrankung vielschichtig und menschengerecht begegnen kann. So wird ein Mensch individuell und in seiner Gesamtheit – körperlich, seelisch und geistig – angesprochen. Hier mehr dazu.

Therapievielfalt dank 400 Arzneimitteln.

Unser Schweizer Sortiment umfasst rund 400 Arzneimittel: in vielfältigen Darreichungsformen für die innere und äussere Anwendung, für alle Lebensphasen und viele Indikationen – auch für seltene Erkrankungen. Sie werden von Haus- und Fachärzten verschrieben und angewendet und in Spitälern von Ärzten und Pflegenden eingesetzt. Für die Selbstmedikation steht ein breites Sortiment zur Beratung in der Apotheke und Drogerie zur Verfügung. Unsere Arzneimittel sind gut verträglich und für die innerliche Einnahme durchweg alkoholfrei. Zum OTC Sortiment.