WALA Arzneimittel
  • Bindehautentzündung bei Kindern

Bindehautentzündung beim Kind: Was steckt dahinter

Eine Bindehautreizung – oder eine sich daraus entwickelnde Bindehautentzündung - bei Kindern äussert sich durch gerötete, geschwollene und tränende Augen. Auch Juckreiz und Lichtscheu gehören zu den typischen Symptomen. Es gibt viele mögliche Auslöser: Auf Zugluft, Sonne oder Sandkörnchen, auf Chlorwasser, Tierhaare oder Pollen, auf Viren oder Bakterien kann dein Kind mit einer Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt, reagieren.

Bei Schulkindern werden die Augen mitunter durch lange Zeiten an Handy, Tablet, Computer oder Fernseher gereizt. Oft sind Augenentzündungen auch Begleiter von Infekten. Eine Erkältung kann sich zum Beispiel auf die Augen auswirken, weil zwischen Augen und Nasenraum eine Verbindung besteht.

Was sagt dein Gefühl?

Wann zum Arzt / zur Ärztin? Diese Frage lässt sich nicht nur anhand von Symptomen beantworten.

Entscheidend ist auch, was dein Bauchgefühl sagt.

Du kennst dich bzw. dein Kind schliesslich am besten. Deshalb solltest du zum Arzt / zur Ärztin gehen, wann immer du dich unsicher fühlst.

Bindehautentzündung bei Kindern – wann zum Arzt / zur Ärztin?

  • Wenn sich ein eitriges Augensekret bildet
  • Bei starken, unklaren oder länger als zwei Tage anhaltenden Beschwerden
  • Besteht ein Verdacht auf Verletzung durch Fremdkörper, solltest du sofort einen Augenarzt aufsuchen.

Wann ist eine Bindehautentzündung bei Kindern ansteckend?

Wenn die Bindehautentzündung der Kinder durch Viren oder Bakterien ausgelöst wird, ist sie ansteckend. Meist reiben sich Kinder das betroffene Auge und übertragen die Krankheitserreger so auch auf das andere Auge – und auf andere Menschen. Deshalb gilt, wenn dein Kind an einer Bindehautentzündung erkrankt ist, eine besondere Hygiene:

  • die Augen reinigen (siehe Tipp)
  • mit dem Spender von Augentropfen nicht das Auge berühren, hilfreich sind Tropfen in Einzeldosen
  • die Hände nach jedem Kontakt mit dem Auge waschen (und vor der Gabe von Augentropfen)
  • auf getrennte Handtücher und Waschlappen achten
  • ein Kind mit Bindehautentzündung nicht in Kita oder Schule gehen lassen

Übrigens: Nur bei einer durch Bakterien hervorgerufenen Bindehautentzündung kommen Antibiotika überhaupt in Frage. Ob es sich um Viren oder Bakterien handelt, zeigt ein Abstrich durch den Arzt.

Was ist die Bindehaut überhaupt?

Als Bindehaut wird eine feine Schleimhaut bezeichnet, die den vorderen Teil des Auges schützt. Sie enthält u.a. Immunzellen, um Krankheitserreger vom Auge fernzuhalten. Dringen dennoch Viren oder Bakterien zum Auge vor, rötet sich die sonst durchsichtige Bindehaut, juckt, schmerzt und bildet Sekret aus.

Was tun, wenn dein Kind eine Bindehautentzündung hat?

In unseren Empfehlungen zum Thema Bindehautentzündung bei Kindern findest du medizinische, pflegerische und hebammenkundliche Aspekte gebündelt. Sie reichen von Arzneimitteltipps über äussere Anwendungen bis hin zu bewährten Hausmitteln.

Grundsätzlich gilt: Die hier genannten Ratschläge bieten keine Grundlage zur medizinischen Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung. Sie können einen Arztbesuch nicht ersetzen.

1
Verklebte Augen reinigen

Etwas isotone Kochsalzlösung auf eine Mullkompresse geben und das Auge sanft von aussen nach innen, also Richtung Nase auswischen. Du kannst auch einen sauberen Waschlappen und lauwarmes abgekochtes Wasser nehmen – den Waschlappen bitte anschliessend in die Wäsche geben.

2
Augentröster: WALA Euphrasia Einzeldosis-Augentropfen

WALA Euphrasia Einzeldosis-Augentropfen können bei leichten entzündlichen Zuständen der Bindehaut wie katarrhalische Bindehautentzündung, durch Wind, Staub oder Pollen gereizte Bindehaut, müden Augen und tränenden Augen angewendet werden.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lies die Packungsbeilage und lass dich von einer Fachperson beraten. Bei Säuglingen und Kleinkindern nur auf ärztliche Verordnung hin anwenden.

3
Entlastung für die Augen

Auch viel Zeit am Bildschirm kann die Augen reizen, denn der Blick wird ganz automatisch starr, das Auge blinzelt zu wenig und strengt sich an. Trockene, ermüdete Augen zeigen zwar noch keine Bindehautentzündung beim Kind an, aber auch eine Bindehautreizung lässt sich gut mit unseren natürlich wirksamen Augentropfen lindern. Mindestens genauso wichtig sind Pausen für die Augen. Biete deinem Kind einen Perspektivwechsel an – am besten draussen in der Natur.

Tipp: So gibst du Kindern Augentropfen

Wenn dein Kind seine Augen weit genug öffnet, träufle die Augentropfen direkt hinein. Wenn das nicht möglich ist, kannst du die Tropfen auf den Wimpernkranz der geschlossenen Augen geben, so dass sie sich beim Blinzeln verteilen. Auch möglich: Lege dein Kind auf die Seite und gib einen Tropfen auf den äusseren Rand des oben liegenden Auges – die Augentropfen laufen dann automatisch Richtung Nasenwurzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Ratgeber gibt es auch zum Download!

Du findest darin:

  • die entscheidenden Entwicklungsphasen deines Kindes
  • typische Kinderbeschwerden und Tipps für die Behandlung zu Hause
  • Empfehlungen für Arzneimittel, die die Hausapotheke bereichern
  • genaue Anleitungen für alle vorgeschlagenen Anwendungen
Jetzt downloaden