WALA Arzneimittel
Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung

Eigentlich erscheint es ganz logisch: Was Sie in Form von Nahrung zu sich nehmen, nimmt direkt Einfluss auf Ihren Körper und damit auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden. Sie sollten deshalb versuchen, sich möglichst so zu ernähren, dass Sie in Ihrem natürlichen Gleichgewicht bleiben. Eine Ernährungsweise, die Ihrem Organismus das gibt, was er braucht.

Genussvolles und ausgewogenes Essen und Trinken ist neben regelmässiger Bewegung ein wichtiger Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Der Körper wird mit Energie und lebenswichtigen Nährstoffen versorgt, das körperliche Wohlbefinden steigt und Krankheiten wird vorgebeugt.

Schaut man sich allerdings das Einkaufs- und Essverhalten der modernen Gesellschaft einmal näher an, wird schnell klar: Vielen Menschen ist die Bedeutung einer gesunden Ernährung nicht mehr bewusst. Die aktuelle Ernährungssituation in der Schweiz zeigt, dass die Ernährungsempfehlungen der SGE von vielen Personen nur teilweise oder gar nicht umgesetzt werden. Verbraucher konsumieren zu wenig Früchte und Gemüse, Milch und Milchprodukte, dafür wird zu viel Energie (kcal) aufgenommen.*

Woran liegt das? Das verführerische Verpflegungsangebot, der immer stärker zunehmende Verarbeitungsgrad und die höhere Belastung von Lebensmitteln mit Zusatzstoffen und Pestiziden wirken sich negativ auf unsere Ernährung aus. Zudem lassen uns Stress und volle Terminkalender häufiger auf Fast Food oder Convenience-Produkte zurückgreifen. Hinzu kommt, dass in unseren Breitengraden nahezu alles zu jeder Tages- und Jahreszeit verfügbar ist. Bei dem ständigen Überangebot haben wir über die Jahre etwas verlernt auf die Signale unseres Körpers zu achten. Diese sind nämlich der beste Indikator dafür, was und wie viel Ihr Kröpfer braucht. Sie sollten deshalb versuchen, wieder achtsamer mit Ihrem Körper umzugehen und Signale bewusst war zunehmen.

*Keller U, Battaglia Richi E, Beer M, Darioli R, Meyer K, Renggli A, Römer-Lüthi C, Stoffel-Kurt N. Sechster Schweizerischer Ernährungsbericht. Bern: Bundesamt für Gesundheit, 2012

Ernährung und Krankheit

Viele Krankheiten werden durch eine falsche Ernährung mitverursacht. Andere lassen sich durch eine Umstellung der Essensgewohnheiten lindern oder heilen.

Hier finden Sie verschiedene Merkblätter der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung zum Themenkreis «Ernährung und Krankheit».